OGS-Betreuung an der OGS-Heeperholz

Offener Ganztag am Heeperholz "Die wilden Wölfe"

Die OGS Heeperholz wurde als schulinterne Veranstaltung mit dem Ziel der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Chancengleichheit für Kinder im Schuljahr 2008/2009 als zwei- gruppige Einrichtung gegründet. Es werden 100 Kinder im Ganztag in vier Gruppen und bis zu 30 Kinder in einer VüM Gruppe (Vormittag über Mittag Betreuung) betreut.

Ziele      
Wir sehen Kinderwelt als Bewegungswelt und geben Ihren Kindern Zeit zum Entspannen, Zeit zum Toben und Zeit zu freiem und angeleitetem Spiel. Wir schaffen einen Ort als Lern-, Lebens- und Erfahrungsraum für Ihre Kinder. Wir stehen ein für eine freie Entwicklung und Entfaltung der kindlichen Persönlichkeit. Wir schaffen eine soziale Gemeinschaft, in der sich Ihre Kinder geborgen fühlen und sicher bewegen können. Dieses erreichen wir durch ein festes Regelsystem, welches für alle Kinder ersichtlich ist.

Öffnungszeiten
Die OGS hat täglich von 7.45 – 8.45 Uhr, sowie von 11.30 – 16.15 Uhr geöffnet. Am Freitag schließen wir jedoch schon um 15.00 Uhr. Der Kernunterricht findet in der Zeit von 8.45 – 11.35 Uhr statt. Während der Oster- Sommer- und Herbstferien bieten wir im Wechsel mit der OGS am Homersen eine Ferienbetreuung an.

Der Frühdienst
Der Frühdienst findet von 7:45 Uhr bis 8:45 Uhr in den Räumlichkeiten des großen OGS-Gebäudes statt. Die Kinder melden sich eigenständig bei den Mitarbeitern an. Wer sich nicht anmeldet, obliegt nicht der Aufsichtspflicht gegenüber dem pädagogischen Personal der OGS. Der Frühdienst wird im wöchentlichen Wechsel immer von zwei Mitarbeitern durchgeführt, jeweils in einem Gruppenraum. Im Frühdienst bieten wir die Möglichkeit für: – kreative Angebote (Basteln, Malen etc.) – Platz zum Spielen (Buden bauen, Gesellschaftsspiele, Kickern etc.) – Lesen – Plaudern – draußen spielen (Fußball, Verstecken Freischlagen, Turnstangen etc.) Es befinden sich jeweils ein Mitarbeiter in den Räumlichkeiten der OGS und ein Mitarbeiter auf dem Schulgelände, um die Aufsichtspflicht zu gewährleisten. Die Kinder werden von dem pädagogischen Personal rechtzeitig in ihre Klassen zum Unterrichtsbeginn geschickt.

Das Mittagessen
Das Mittagessen ist ein wichtiger Bestandteil im Tagesablauf der OGS und findet gemeinsam mit den Erziehern/Betreuern in den einzelnen Gruppen statt. Hier können die Kinder sich nach dem Unterricht austauschen, gesundes Essen zu sich nehmen und ein wenig abschalten. Das soziale Lernen hat beim Mittagessen einen hohen Stellenwert; gegenseitige Akzeptanz, Hilfe und Respekt werden hier gelernt und „gelebt“. Täglich (montags -freitags) werden zwei Gerichte zur Auswahl angeboten, hierbei werden Vegetarier, Allergiker und Mitglieder anderer Glaubensgemeinschaften im Rahmen der Möglichkeiten berücksichtigt. Die Kinder des 1. und 2. Jahrgangs essen in der Zeit von 12.45 Uhr bis 13.20 Uhr, die Kinder des 3. und 4. Jahrgangs von 13.30 Uhr bis 14.10 Uhr. Die Kinder lernen auch, unsere gemeinsam aufgestellten Regeln einzuhalten, z.B.: - Einhaltung von Tischmanieren - Hände waschen vor dem Essen - Angemessener Umgang mit Besteck - Sitzen bleiben, bis das Essen beendet ist - Einhaltung einer ruhigen Atmosphäre - Verantwortungsvoller Umgang mit Nahrungsmitteln - Gemeinsamer Beginn des Essens mit einem Tischspruch.

Die Hausaufgaben
„Hausaufgaben sind Aufgaben für Kinder Sie lernen dabei, selbstständig zu arbeiten, zu üben oder sich auf den Unterricht vorzubereiten. Viele Eltern wollen ihren Kindern bei den Hausaufgaben helfen. Das ist verständlich, erschwert es dem Kind möglicherweise aber, selbstständig zu werden. Hinzu kommt, dass die Lehrkraft den Eindruck gewinnt, die Kinder könnten etwas allein, was sie in Wirklichkeit nur mit Hilfe der Eltern geschafft haben. Das kann sich zum Nachteil der Kinder auswirken.“ (http://www.bildungsportal.nrw.de) Die Hausaufgaben finden unter Aufsicht von Lehrern oder pädagogischen Mitarbeitern in den Räumlichkeiten der Schule in den Schulklassenräumen statt. Die Kinder haben feste Ansprechpartner. Die Hausaufgabenbetreuung für den ersten und zweiten Jahrgang findet in der Regel von montags bis donnerstags in der Zeit von 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr statt. Auch die dritten und vierten Jahrgänge arbeiten montags bis donnerstags allerdings in der Zeit zwischen etwa 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr an den Hausaufgaben. Wir achten besonders auf die Einhaltung einer ruhigen Atmosphäre, um den Kinder das ungestörte anfertigen der Aufgaben zu ermöglichen. Das selbstständige und sorgfältige Ausführen der Hausaufgaben stellt eine Hauptaufgabe der Hausaufgabenbetreuung in der OGS Heeperholz dar. Die Hausaufgabenbetreuung stellt keinen Ersatz für einen Nachhilfeunterricht dar. Bei Bedarf erklären die Aufsichtspersonen die Aufgabenstellung nochmals, die Kinder werden jedoch zum selbstständigen Arbeiten herangeführt. Bei wiederholten Verständnisproblemen werden sowohl die Eltern, als auch die Fachlehrer informiert. Die OGS kann spezielle Hausaufgaben wie z.B. das Auswendiglernen von Gedichten und Rechercheaufgaben nicht leisten. Die Lehrer und das Personal des Ganztages stehen im regen Austausch miteinander. Hier werden Informationen zu Inhalten und Stärken und Schwächen der Kinder ausgetauscht. Eine gute Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten bildet eine gute Grundlage für eine stabile Hausaufgabenbetreuung an der OGS Heeperholz.

Die Arbeitsgemeinschaften (AG`s)    
Die Arbeitsgemeinschaften bieten einen Ausgleich zum Schulalltag und bieten eine breite Abdeckung der individuellen Wünsche und Fähigkeiten der Schüler. Neben Unterricht, Mittagessen, Hausaufgaben und Freispiel sind die Arbeitsgemeinschaften ein wichtiger Aspekt der Freizeitgestaltung. Unsere AG`s finden in der Zeit von 15.00 – 16.00 Uhr (Sport, Theater, Kochen), bzw. 15.15 – 16.00 Uhr statt und wir achten darauf, dass diese vielfältig, innovativ und abwechslungsreich gestaltet werden. Die Kinder wählen mindestens ein Angebot selbständig (in Absprache mit ihren Eltern). Damit sie die jeweiligen Themengebiete kennenlernen können, bieten wir ein „Schnuppern“ an. Ist eine AG gewählt, ist eine regelmäßige Teilnahme verpflichtend. Unsere Angebote werden sowohl von internen, als auch von externen Mitarbeitern (z.B. von der Musik-und Kunstschule), geleitet und finden sowohl in dem Gebäude der OGS, als auch im Schulgebäude, in der Turnhalle und auf dem Außengelände statt. Durch gezielte Anleitung lernen die Kinder eigenständiges Handeln und Entscheiden, können sich sportlich betätigen oder auch lesen und „klönen“. In der Regel haben wir die Angebote für 1. und 2. Klasse, bzw. 3. und 4. Klasse differenziert, es gibt aber auch AG's an der Kinder des 1. bis 4. Jahrgangs teilnehmen können.

Das Freispiel
Das Freispiel findet in der Zeit von 7.45-9.00 Uhr und nach Schulschluss von 11.30-16.15 Uhr statt. Der Nachmittag wird vom Mittagessen (40/45 min) und der Hausaufgabenzeit (30/60 min) und den AGs (45/60 min) unterbrochen. Im Freispiel dürfen die Kinder bestimmen, ob sie sich in den Gruppenräumen, den Flurbereichen der OGS Gebäude oder im Außengelände aufhalten wollen. Die vier Gruppenräume unterscheiden sich in Raumaufteilung, Gestaltung und dem Inventar. Gemeinsamkeiten aller Räume bilden die Kreativbereiche und Konstruktionsecken. Rückzugsmöglichkeiten in den Gruppen bieten Sofas, Kissen und Decken. Im Flurbereich des großen OGS Gebäudes befinden sich ein Kickertisch und eine Konstruktionsecke. Das Außengelände umfasst den Schulhof der Grundschule und unterteilt sich in einen großen Sandbereich mit Kletterspinne, einem Fußballfeld, einer Turnstange, einer Nestschaukel, sowie verschiedenen Balanciermöglichkeiten. Ebenso stehen ein Badmintonspielfeld, eine Tischtennisplatte und ein Wurftrichter zur Verfügung. Wenn die Kinder mögen, dürfen sie Sandspielsachen wie Fahrzeuge, Seile, Inliner, Schläger und Bälle, usw. benutzen. Mitgebrachte Roller oder Fahrräder dürfen am Nachmittag ebenfalls eingesetzt werden.  

Kosten der OGS-Betreuung
Der monatliche Betrag richtet sich nach dem Jahreseinkommen zahlbar an die Stadt Bielefeld. Zusätzlich wird eine Verpflegungspauschale von 66 € für 10 Monate erhoben, die an den SSB als Träger zu entrichten ist.